Grundschule Weißenbrunn

OGTS (Offene Ganztagsgrundschule)

"Wir brauchen die Herausforderung der jungen Generation, sonst würden uns die Füße einschlafen."

Willy Brandt


Anmeldung OGTS für 2018/19 finden Sie hier - Abgabe bei der Schulleitung:

Eigene Schüler

Schüler anderer Schule

Seit dem Schuljahr 2015/2016 haben wir an unserer Schule die offene Ganztagsschule eingerichtet und die Mittagsbetreuung ersetzt. Die OGTS bietet im Anschluss an den Vormittagsunterricht verlässliche Betreuungs- und Bildungsangebote für diejenigen Schülerinnen und Schüler an, die von ihren Erziehungsberechtigten hierfür angemeldet werden. Neben Hausaufgaben- und Lernbetreuung wird ein Programm mit Angeboten erarbeitet. Diese Angebote sind für die Erziehungsberechtigten grundsätzlich kostenfrei. Es fallen im Regelfall lediglich Kosten für das Mittagessen und zusätzlichen Bedarf an der Schule an. Abgerechnet wird schnell und einfach mit  

(bei der Verwendung dieses Links verlassen Sie die Homepage der GS-Weißenbrunn).

 

Mit der  (bei der Verwendung dieses Links verlassen Sie die Homepage der GS-Weißenbrunn)

haben wir einen Partner gefunden, der uns mit wertvollem Essen beliefert, welches wir im chill and cook Verfahren anbieten.

Der OGT findet wahlweise bis 14:00 oder 16:00 Uhr von Montag bis Donnerstag statt und ist verbindlich. Optional kann der Freitag kostenpflichtig bis 15:00 Uhr dazugebucht werden. Darüber hinaus bieten wir in einer Woche der Osterferien, einer Woche der Pfingsferien und drei Wochen in den Sommerferien ein Ferienprogramm an.

Anmeldungen zur OGTS sind nach Absprache mit der Schulleitung auch nachträglich möglich. Bitte sprechen Sie uns bei Bedarf an. Übrigens: Aktuell haben sich über 70 % unserer Schüler für die OGTS angemeldet.

Die OGTS ersetzt unsere erfolgreiche Mittagsbetreuung. Neu ist, dass die Verantwortung nun bei der Schule liegt. Das Team am Nachmittag ist nicht mehr "Gast im Hause", vielmehr gleichberechtigter Partner auf Augenhöhe! Wir sind froh, dass wir das Personal der Mittagsbetreuung weitgehend übernehmen, ja sogar qualitativ erweitern konnten. Auch die bewährten Räumlichkeiten mit allem Equipment (Küche, Spielgeräte, ...) werden übernommen.

Unser Bestreben ist es, gemeinsam ein attraktives Konzept

zu erarbeiten, um Hand in Hand ideale Lernbedingungen für

unsere Kinder zu schaffen.

Dazu sind wir aufeinander angewiesen. Denn nur eine enge

Kooperation wird unseren Schülerinnen und Schülern

gerecht werden können.


 

  

Konzeption OGTS Weißenbrunn


Was bedeutet offener Ganztag für mein Kind?
intensive Betreuung der Erstklässler zur Eingewöhnung (Abholen an der Klassenzimmertür …)
Freies Spiel im Legozimmer/Spielzimmer/Flur (Kicker und Tischtennis)/Malen, Basteln & mehr
Rückzugsmöglichkeit im Ruhe- und Leseraum
Warmes Mittagessen
Täglich Bewegung an der frischen Luft: Toben auf dem Pausenhof, Bewegung und in den Nischen, Ecken und Büschen des Pausengeländes oder des Schulgartens
• Eine Stunde betreute Hausaufgabenzeit (1. Klasse teilweise vor dem Mittagessen/13.00 – 14.00 Uhr)
• Kleiner Imbiss am Nachmittag (Obst, Joghurt, belegte Brote)
Soziale Kompetenzen fördern: Gruppenfähigkeit , respektvoller Umgang miteinander, Förderung von Empathie, Kompromiss- und Konfliktfähigkeit, Entwicklung von Spielgemeinschaften und Freundschaften,
Werte und Normenverständnis; Einhalten der Regeln (eigene Regeln, Gesprächsregeln und Schulordnung)
Ausreichend Zeit und Raum für freies Spiel: Phantasie und Kreativität sollen angesprochen werden
Sinnvolle, angeleitete Freizeitangebote:
 kreative Angebote im Werken und Basteln
 Spaß an hauswirtschaftlichen Tätigkeiten wie Kochen und Backen
 Sportstunde mit ausgebildeter Übungsleiterin (Bewegungsvielfalt anbieten)
 Erlebnis Umwelt durch Waldtage, Arbeiten im Schulgarten und freies Spielen in der Natur

• Teilhabe an jahreszeitlichen Gegebenheiten:
Feste kennenlernen und mitgestalten (Erntedank, Halloween, Advent, Weihnachten usw.)
Geburtstag feiern in der Klassengemeinschaften und mit Freunden
Kinderkonferenzen –„ jeder ist wichtig, aber wir respektieren auch den anderen“ geleitete Gesprächsrunde: Möglichkeit zum Klären von Problemen, Regelanpassung, jeder kann
seine Meinung einbringen
Inklusion – ich werde angenommen
Ständiger Austausch mit den Lehrkräften – Entwicklung gemeinsamer Konzepte (HA, Projektwochen, AG’s, Fortbildungen) – nach Möglichkeit vierteljährlicher OGT-Tag
Zusammenarbeit/Austausch mit Eltern und OGT-Sprecher

 



In unseren hellen und kindgerechten Räumen erleben die OGT-Kinder eine angenehme und offene Atmosphäre. Uns ist es sehr wichtig, dass alle Schüler ihren Bedürfnissen entsprechend Abstand vom Schultag (Lernen, langes Sitzen und Konzentrieren …) bekommen können. Wir bieten täglich die Möglichkeit zum „Auspowern“ auf dem Pausengelände wie auch Rückzugsmöglichkeiten in versch. Räumen zum ruhigerem Spielen, Lesen, Ausruhen usw.
Unser Tagesablauf ist übersichtlich strukturiert und unterteilt in Freispielzeiten, Essenszeiten, Hausaufgabenzeit und angeleiteten Angeboten: dies gibt den Schülern Orientierung und Sicherheit. Angeboten wird unmittelbar nach dem Unterricht eine abwechslungsreiche warme Mittagsmahlzeit, die gemeinschaftlich und mit gleichbleibenden Ritualen (Beten, Tischschmuck) in entspannt/lockerer Atmosphäre eingenommen wird.
Wenn es nötig ist, treffen wir uns nach dem Mittagessen mit allen Schülern (oder bedarfsorientiert mit einer Klasse oder Gruppe) in einer großen Runde, in der sog. Kinderkonferenz. Hier werden Regeln besprochen bzw. angepasst, Alltagssituationen und „Beschwerden“ thematisiert und jeder hat die Möglichkeit, sich mit seiner Stimme zu äußern und von allen gehört zu werden. Gesprächsregeln werden eingeübt, der Umgang mit unterschiedlichen Meinungen geprobt und Konflikt- und Kompromissfähigkeit geschult. Ein von allen Schülern aufgestelltes Regelwerk gibt den Kindern Stabilität und Sicherheit im Umgang miteinander.
Die Schulordnung gilt auch für den offenen Ganztag.

Während der Hausaufgabenzeit zwischen 13.00 und 14.00 Uhr (Ausnahme 1. Klasse) in den jeweiligen Klassenzimmern haben alle Kinder die Möglichkeit in Ruhe ihre Hausaufgaben zu erledigen; wer möchte kann Kopfhörer benutzen um konzentrierter arbeiten zu können. Das pädagogische Personal fördert ein selbständiges Arbeiten der Schüler, begleitet sie, motiviert bei Bedarf und steht bei Fragen zur Verfügung. Um den individuellen Bedürfnissen der Schüler entgegenzukommen sind immer zwei (oft auch drei) Mitarbeiter vor Ort. Bei den großen Klassen besteht für einige Schüler die Möglichkeit, in einen angrenzenden Raum zu wechseln. Ein gemeinsam von Lehrern und päd. Personal erarbeitetes Hausaufgabenkonzept wurde am Eltern-Schülernachmittag vorgestellt und kann unter hier betrachtet werden.

 

 

Nach den Hausaufgaben haben die Kinder die Möglichkeit, an den Arbeitsgruppen bzw. Freizeitangeboten teilzunehmen, die je nach Wochentag variieren.
- Montag – Waldtag / „Winterprogramm“: Kochen und Backen
- Dienstag- Vielfältige Bewegungsangebote in der Turnhalle – zusätzlich jeweils einmal im Monat großer Turngeräteaufbau für alle Schüler !
- Mittwoch –Brass Kids
- Donnerstag- Kreativ-Tag: Wir werken, basteln oder malen (unterschiedliche Angebote)
• Dienstag - zeitlich begrenzter Kurs Autogenes Training 3. + 4. Klasse (Leitung Elke Ströhlein)
• Zusätzlich: unterschiedliche Projekte - tageweise nach Motto und Teilnehmer
Die Teilnahme ist freiwillig und jahrgangsübergreifend. Durch gezielte Motivation und vielfältige Angebote versuchen wir auch zurückhaltende Kinder, die sich dauerhaft nur bei ihren eigenen Freizeitaktivitäten aufhalten, für Neues zu interessieren, sie für Gemeinschaftsaktionen zu gewinnen. Neben den freiwilligen Angeboten gibt es auch an manchen Tagen ein verbindliches Tagesprogramm (z.B. Wintersport/Schneevergnügen oder Büchereibesuch).
Informationen über aktuelle Themen, Aktionen und Angebote erhalten die Schüler an unserem „Schwarzen Brett“: im Flur des OGT hängen regelmäßig Plakate aus. Wir bitten auch alle Eltern, beim Abholen einen Blick darauf zu werfen, denn hier finden Sie auch weitere wichtige Informationen.
Bitte beachten Sie auch unsere eigene Seite im monatlichen Elternbrief der Schule- hier finden Sie Hinweise auf alle anstehenden Termine/Themen und Organisatorisches.
Um die Freude am Lesen zu fördern besucht uns nun einmal in der Woche ein speziell geschulter ‚Lesehund‘. Einzelne Schüler können so in entspannter Atmosphäre der Lesehündin Lucy etwas vorlesen – ganz ohne Zwang und Verbesserung durch Erwachsene: Lucy ist immer zufrieden (außer man vergisst sie zu streicheln.) 
Unsere „Ruhe-Insel“ (wie unser Ruhe- und Leseraum heißt), wird von den Kindern in vielfältiger Weise zum Erholen genützt: Zum Kuscheln, zum Höhle bauen, zum Vorlesen, zum leise Musikhören, zum Massieren und für Rollenspiele in kleiner Runde .. Aber auch spontan für kleine Angebote durch die Erwachsenen : Phantasie-, Entspannungs- und Massagegeschichten, Vorleseaktionen, Bodenmandalas …

Partizipation (Beteiligung/Teilhabe): Damit sie sich angenommen und verstanden fühlen, ist es uns wichtig, sie bei vielen Angelegenheiten miteinzubeziehen: Bei den Freizeit- und Beschäftigungsangeboten, der Festgestaltung und der Ausschmückung unserer Räume besteht für die Schüler die Möglichkeit sich mit eigenen Ideen und Vorschlägen einzubringen und diese umzusetzen. (Sportangebot planen/Fasching gestalten ..). Hier fördern wir bei den Kindern Kreativität, Eigenverantwortlichkeit und die Fähigkeit, Aufgaben selbständig zu planen und umzusetzen.
Im offenen Ganztag ist es uns sehr wichtig, das jedes Kind seinen Platz findet und angenommen wird, ganz gleich welcher Herkunft, Glaubensrichtung, Aussehen und Fähigkeiten (Inklusion). Eine Atmosphäre von gegenseitiger Achtung, Vertrauen, Respekt und Toleranz ist für uns mehr als selbstverständlich und wird tagtäglich bei uns gelebt und gefördert. ‘Es ist normal, verschieden zu sein‘ ‚Jeder ist anders- und das ist gut so‘ und ‚jeder ist willkommen‘ – das sind auch unsere Leitsätze.

Im OGT schaffen wir einen offenen, vertrauensvollen Umgang mit den uns anvertrauten Kindern und wünschen uns auch, dass die Eltern den gleichen Umgang mit uns suchen. Teilen Sie uns Ihre Wünsche und Anregungen mit, erläutern Sie auch Bedenken u.ä. Ein klärendes Gespräch kann Ärger aus der Welt schaffen und für alle Seiten hilfreich sein.


Bundesfreiwilligendienst bei uns möglich!

Interessenten wenden sich bitte an die Schulleitung. Für Juli und Oktober 2019 werden Bewerber gesucht!!!!

weiter lesen >>

Bienen machen Schule

Mit Bienenpate Reiner Patzelt widmen wir uns weiter der Imkerei - denn Bienen sind in Gefahr!



weiter lesen >>

Schulsong

NEU: Der Schulsong ist als mp3 Download bereit. Sie finden Ihn über das Schulprofil ... viel Spaß beim entdecken auf der Homepage! Cool

weiter lesen >>

MINIPHÄNOMENTA ...

... läuft! Wer möchte noch eine Station nachbauen?

weiter lesen >>

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login